WordPress Theme: #Schneebesen – Erste Gedanken und Blaupausen

Trivial, Trivial. So mag ich meine Projektnamen. Der Projektname ist während einer Twitterkonversation entstanden und hatte eigentlich gar nichts mit einem WordPress Theme zu tun. Weil ich mit dem bestehenden Angebot an Themes unzufrieden war, begebe mich in die jetzt also in die Welt der WordPress Theme Entwickler. Mir steht zur Seite: Ein Buch, eine große WordPress-Community, mein Rechner und vor allen Dingen ein #Schneebesen.

Das Logo zum WordPress Theme: #Schneebesen

Das Logo zum WordPress Theme: #Schneebesen

Ich habe bisher mit allen möglichen Themes in WordPress gearbeitet und habe mir diese angeschaut. Jedoch musst ich bisweilen feststellen, dass mich jedes einzelne Theme auch immer einen Haufen Arbeit und vor allen Dingen Zeit gekostet hat, mal musste nach einem Update an dieser Ecke herumgeschraubt werden und mal an anderer Stelle. Aktuell läuft hier auf dem Blog das Esplanade Theme. Es ist responsiv, sieht schön und aufgeräumt aus und erfüllt doch noch nicht immer seinen Zweck. In meinen Augen natürlich. Ein neues Theme muss her.
Bei der Suche nach einem Theme bin ich natürlich auch bei einigen der sogenannten Premium Themes gelandet, habe dort aber nicht einmal im Ansatz das gefunden was ich von einem Theme erwarte und soll dann aber trotzdem zwischen 12 und 49 Dollar dafür bezahlen. Das ist mir den gesamten Aufwand und vor allen Dingen das Geld nicht wert.

Ich will ein Theme das meinen Bedürfnissen als Blogger aus dem deutschsprachigen Raum gerecht wird. Vielen Themes fehlt an einfachsten Anpassungsoptionen wie bspw. der Hintergrundfarbe oder den Intergrationsoptionen deutschsprachiger sozialer Netzwerke( Bspw. Xing, Wer kennt Wen) . Abgesehen davon gäbe es kleine Verbesserungsmöglichkeiten um ein Theme eben auch etwas funktionaler zu gestalten und dabei dann doch noch Responsive zu bleiben.

Folgende Features sind in der finalen Version geplant:

  • Full Responsive
  • Integration sozialer Netzwerke
  • 2 und 3 Spalten Layout
  • Mehr Flexibilität beim Darstellen und Anordnen der Autorenbox
  • Bessere Integration von Supportmöglichkeiten wie Flattr oder Paypal
  • Anpassungsoptionen für Header, Footer, Hintergrund und einige weitere Elemente
  • 4 vordefinierte Farbschemen
  • Preview von Artikeln, Artikelbildern und Kategorien
  • Twitterintegration als Widget

Ich entwickle das Theme für mich alleine, stelle es aber dann nach Entwicklungsende und Finalisierung für alle kostenlos zur Verfügung. Realistisch wird wohl Mitte April 2013 als Zeitpunkt der Veröffentlichung sein. Selbstverständlich bei den Servern von WordPress.org und nicht über irgendwelche Dritt-”Premium Theme” Anbieter. Wenn mich wer unterstützen möchte: Lasst es mich einfach wissen. Bin um jede Hilfe dankbar. Unter anderem auch weil ich mit PHP seit Jahren auch ein wenig auf Kriegsfuß stehe.

Wenn Euch Ideen zu anderen Features kommen die Ihr sehr gerne “Ab Werk” in einem deutschen WordPress Theme sehen möchtet, gebt mir gerade Bescheid. Ich halte Euch ohnehin auf dem Laufenden.

The following two tabs change content below.
Ich schreibe über das Social Web, Hipsterfitness, Netzpolitik und ab und zu triviales. Wer in mir einen Nazi vermutet ist des Lesens wohl nicht mächtig und sei auf die "Über mich und den Blog" Seite verwiesen.

flattr this!

No Responses

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*